Aktuelle Stellenangebote

PhD Student in “Genome analysis with exploratory workflows” (all gender, reference number BK-2020-2)

The RCI - Regensburg Center for Interventional Immunology (foundation under public law) is a novel biomedical research center focusing on translational immunology in the fields of cancer immunotherapy, transplant rejection and autoimmunity. The objective of the RCI is to develop effective immune therapeutic strategies in these areas.

The Research Group for Algorithmic Bioinformatics led by Prof. Dr. Birte Kehr is recruiting a

PhD Student in “Genome analysis with exploratory workflows” (all gender, reference number BK-2020-2)

Kategorie: Wissenschaftliches Personal
Beschäftigungsverhältnis: Vollzeit
Gültig bis: 06.12.2020
with strong programming skills and knowledge in the field of genome sequence analysis. The position is part of the DFG-funded collaborative research center “FONDA – Foundations of workflows for large-scale scientific data analysis” (https://fonda.hu-berlin.de). It is limited to 3.5 years and is remunerated on the TV-L salary scale (TV-L EG 13, 100%).

The Algorithmic Bioinformatics research group at the RCI develops and investigates novel algorithms for the analysis of genome sequence data in the context of immunology, cancer and other biomedical research areas. As genome sequence data is used to answer increasingly diverse research questions and at ever larger scales, this creates a need for novel computational and statistical analysis approaches for extracting comprehensible information from the data. Our research group is focusing on the development of scalable, innovative and specifically targeted algorithms for very large amounts of sequence data and novel types of sequence data.

In FONDA, researchers from nine institutions collaboratively work in twelve different subprojects spanning two research areas: new foundations for the specification of workflows and new foundations for workflow engines. The subprojects assemble various perspectives onto data analysis workflows and their application in the life sciences. The PhD student at the RCI will closely collaborate with another PhD student in the same subproject (A6), who will be located in the group of Prof. Weidlich at Humboldt Universität Berlin and develop models and algorithms for exploratory workflows. At the RCI, we will guide this development with state-of-the-art genome analysis workflows and instantiate the new models for structural variant detection in large-scale genome sequence data.
Responsibilities include, but are not limited to:
  • Analyze and dissect existing workflows for genomic structural variant detection
  • Design, implement and evaluate exploration strategies for these workflows
  • Develop and implement novel operators (algorithms) for structural variant detection
  • Instantiate an exploratory workflow model for structural variant detection
Requirements:
We are looking for a highly motivated, enthusiastic individual able to work independently and as part of an interdisciplinary team.
  • Master’s degree in bioinformatics, computer science or a related subject
  • Proficiency in the programming languages C++ and Python
  • Good understanding of (approximate) string matching algorithms and sequence analysis techniques or experience in working with genome sequencing data
  • Experience using Snakemake is a plus
  • Excellent communication skills and proficiency in English are mandatory
We offer:
We offer the opportunity to work on cutting-edge techniques for genome sequence data analysis, in particular for the detection of genomic variation which is key to improving our understanding of genetic diseases. At the RCI and within FONDA we provide a stimulating, collaborative and interdisciplinary environment of researchers with computational, biomedical and other backgrounds.
The RCI follows the goal of professional equality for all genders and therefore strongly encourages qualified women to apply. In addition, the RCI supports work-family balance.

The RCI is an equal opportunity employer and candidates with disabilities will be given preference, provided they are equally qualified.

If you are interested in acquiring a PhD degree in the context of FONDA, we would be delighted to receive your application including your statement of interest, curriculum vitae, certificates, expected availability date, list of publications and two references by e-mail to Prof. Dr. Birte Kehr (bewerbungen.rci@ukr.de) and through the FONDA portal https://hu-berlin/fonda-portal-2020. Application deadline is December 6th, 2020.

RCI – Regensburg Center for Interventional Immunology
Franz-Josef-Strauss-Allee 11
93053 Regensburg
Germany

For more information, please contact Prof. Dr. Birte Kehr
(e-mail: birte.kehr@ukr.de; phone: +49 941 944 18161).
www.rcii.de

Leitenden Koordinator der Core Facility klinische Prüfung (m/w/d)

Das Regensburger Centrum für Interventionelle Immunologie (RCI) entwickelt und  produziert neuartige Zelltherapeutika für die Behandlung von Tumoren, Autoimmunerkrankungen und Transplantatabstoßungen. Diese Arzneimittel werden im Rahmen prüfarztinitiierter, multizentrischer klinischer Studien (IIT) eingesetzt.  
 
Die GCP-Core Facility des RCI erstellt die zur Genehmigung und Durchführung der klinischen Studien erforderlichen Dokumente und koordiniert die Kommunikation mit den Aufsichts- und Genehmigungsbehörden. Hierzu arbeitet die GCP-Core Facility eng mit dem José-Carreras-Centrum für Somatische Zelltherapie (JCC), sowie den Leitern der präklinischen Entwicklungsprojekte des RCI zusammen.
 
Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Leitenden Koordinator der Core Facility klinische Prüfung (m/w/d)

Kategorie: Sonstige
Beschäftigungsverhältnis: Vollzeit
Gültig bis: 31.12.2020
in Vollzeit (40,1 Stunden pro Woche), zunächst befristet auf zwei Jahre mit der  Möglichkeit der Weiterbeschäftigung. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.
Ihre Aufgaben:
  • Sie planen und erstellen in Zusammenarbeit mit dem Leiter der klinischen  Prüfung, den arzneimittelrechtlich verantwortlichen Personen des JCC und dem Team der GCP Core Facility die relevanten Antragsunterlagen, Studienprotokolle und studienrelevanten Begleitdokumente gemäß nationaler und internationaler regulatorischer Vorschriften.
  • Sie sind verantwortlich für die Vorbereitung, Erstellung und Einholung der relevanten regulatorischen Dokumente.
  • Sie organisieren und bereiten Gespräche mit den zuständigen Behörden vor und nach.
  • Sie erstellen in Zusammenarbeit mit dem GMP- und QS-Verantwortlichen des JCC einen Trial Master File sowie ein QS-System zur Durchführung der klinischen Studien.
  • Sie sind verantwortlich für die Qualitätssicherung sowie das Erstellen und die Pflege von SOPs.
  • In Zusammenarbeit mit Ihrem Team übernehmen Sie die Überwachung und das Management der klinischen Studien (u.a. Monitoring, Pharmakovigilanz, Datenmanagement) inkl. des Studienbudgets.
  • Sie koordinieren die Vertragsverhandlungen und -abschlüsse mit den Studienzentren sowie die Zusammenarbeit mit lokalen CROs.
Ihre Qualifikation:
  • Hohe regulatorische Kompetenz verbunden mit praktischen Erfahrungen in der Organisation und Durchführung klinischer Phase I/II-Studien, idealerweise mit Zelltherapeutika / ATMP.
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Pharmazie, Medizin oder Biowissenschaften wünschenswert, aber nicht vorausgesetzt.
  • Ausgezeichnete Kenntnisse der nationalen und internationalen regulatorischen Vorschriften (z.B. AMG, GCP-V, ICH-GCP).
  • Kenntnisse im Bereich GMP sind von Vorteil.
  • Gewissenhafter, präziser Arbeitsstil sowie ein hohes Maß an Eigenverantwortung und Engagement.
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
Es erwartet Sie eine anspruchsvolle Tätigkeit in einem wissenschaftlich hochqualifizierten Arbeitsumfeld. Sie wirken in einem engagierten Team an der Entwicklung zukunftsträchtiger und innovativer Therapien mit.
 
 
Wir bieten: 
  • Eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Aufgabe
  • Flexible Arbeitszeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Jobticket, kostenlose Parkplätze u.v.m.
Die Vergütung erfolgt nach TV-L.
 
Schwerbehinderte (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bitte weisen Sie auf eine vorliegende Schwerbehinderung in der Bewerbung hin.
 
Bei Rückfragen stehen Ihnen der Leiter des JCC, Herr Professor Dr. Matthias Edinger (Tel.: 0941/944-5580; matthias.edinger@ukr.de) sowie der wissenschaftliche Direktor des RCI, Herr Prof. Dr. Philipp Beckhove (Tel: 0941/944-38102;  beckhove@rcii.de) zur Verfügung.
 
Bitte beachten Sie, dass wir Kosten, die bei einem etwaigen Vorstellungsgespräch für Sie anfallen sollten, nicht übernehmen können.
 
Wir freuen uns auf Ihre ausführliche Bewerbung, die Sie bitte in einer einzigen pdf-Datei bis 31.12.2020 unter Nennung der Kennung ME-2020-1 an bewerbungen.rci@ukr.de senden oder Sie bewerben sich über unsere Homepage www.rcii.de.

Mitarbeiter im Bereich Controlling (w/m/d)

Das RCI - Regensburger Centrum für Interventionelle Immunologie (Stiftung  öffentlichen Rechts) erforscht und entwickelt neue Immuntherapien zur Behandlung von Tumoren, Autoimmunerkrankungen und Transplantatabstoßungen.
 
Für unsere Verwaltung suchen wir ab sofort einen 

Mitarbeiter im Bereich Controlling (w/m/d)

Kategorie: Sonstige
Beschäftigungsverhältnis: Vollzeit
Gültig bis: 31.12.2020
in Vollzeit (40,1 Stunden pro Woche), zunächst befristet auf zwei Jahre mit der Möglichkeit der Weiterbeschäftigung. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.
Hauptaufgaben:
  • Durchführung des Abteilungs- und Projektcontrollings
  • Überwachung der Projektmittel
  • Projekterfassung in unserem ERP-System (SAP)
  • Zuordnung und Kontierung projektbezogener Beschaffungsvorgänge sowie die Abrechnung der Projekte, einschließlich Rechnungsstellung, Überwachung der Zahlungseingänge
  • Beratung der wissenschaftlichen Mitarbeiter bei der Projektsteuerung in betriebswirtschaftlichen Fragen
  • Mitwirkung von Jahresabschlussaktivitäten
  • Mitarbeit an Buchführungsaufgaben (Rechnungserfassung und Anlagenbuchhaltung)
  • Beteiligung bei der Optimierung von Verwaltungsprozessen
Anforderungen:
  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre, eine abgeschlossene Berufsausbildung im kaufmännischen bzw. Verwaltungsbereich oder eine vergleichbare Qualifikation
  • Sie haben idealerweise Berufserfahrung in einer Forschungseinrichtung, in einer mit öffentlichen Mitteln geförderten Einrichtung oder im öffentlichen Dienst gesammelt
  • Sie verfügen über ein sehr gutes Zahlenverständnis und analytisches Denkvermögen und durchdringen somit auch komplexe Sachverhalte
  • Idealerweise Kenntnisse im Bereich Finanzplanung, KLR und kaufmännisches Rechnungswesen
  • Sicherer Umgang mit ERP-Systemen, idealerweise SAP
  • Gute Anwenderkenntnisse in MS Office, insbesondere Tabellenkalkulation (Excel)
  • Hohes Maß an Organisations- und Kommunikationsgeschick
  • Flexibilität hinsichtlich des Einsatzes auch in anderen Verwaltungsbereichen
  • Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
 
Wir bieten:
  • Verantwortungsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet
  • Flache Hierarchien und kurze Entscheidungswege
  • Ein hoch motiviertes und kollegiales Team
  • Exzellente fachliche und persönliche Weiterentwicklung
  • Flexible Arbeitszeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf
  • Jobticket, kostenlose Parkplätze u.v.m.
 
Die Vergütung erfolgt nach TV-L. Das Regensburger Centrum für Interventionelle Immunologie setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein.
 
Schwerbehinderte (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bitte weisen Sie auf eine vorliegende Schwerbehinderung in der Bewerbung hin.  
 
Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Michaela Krauskopf (Tel.: 0941/944-38142, E-Mail: michaela.krauskopf@ukr.de) zur Verfügung. Bitte beachten Sie, dass wir Kosten, die bei einem etwaigen Vorstellungsgespräch für Sie anfallen sollten, nicht übernehmen können.  
 
Wir freuen uns auf Ihre ausführliche Bewerbung, die Sie bitte in einer einzigen pdf-Datei bis 31.12.2020 unter Nennung der Kennung Verw-2020-4 an bewerbungen.rci@ukr.de senden oder Sie bewerben sich über unsere Homepage www.rcii.de.
 
 

einen Leiter für den Bereich „Neue Medien und internationale Kommunikation“ mit internationaler Erfahrung in den Arbeitsgebieten audio-visuelle Medien und Storytelling (m/w/d) – PB-2020-2

Das RCI - Regensburger Centrum für Interventionelle Immunologie (Stiftung  öffentlichen Rechts) erforscht und entwickelt neue Immuntherapien zur Behandlung von Tumoren, Autoimmunerkrankungen und Transplantatabstoßungen.
 
Das RCI sucht für die Stabstelle „Forschungskoordination“  

einen Leiter für den Bereich „Neue Medien und internationale Kommunikation“ mit internationaler Erfahrung in den Arbeitsgebieten audio-visuelle Medien und Storytelling (m/w/d) – PB-2020-2

Kategorie: Sonstige
Beschäftigungsverhältnis: Vollzeit
Gültig bis: 10.12.2020
in Vollzeit (40,1 Stunden pro Woche), zunächst befristet auf zwei Jahre mit der  Möglichkeit der Weiterbeschäftigung. Die Stelle kann auch in Teilzeit besetzt werden.
Hauptaufgaben:
  • Konzeption und Umsetzung einer Gesamt-Kommunikationsstrategie insbesondere für das internationale Umfeld des RCI mit dem Schwerpunkt „public outreach“
  • Produktion von Video-Clips und Dokumentarfilmen, sowie Schreiben von  Artikeln und Geschichten für die Website und für Vorträge  
  • Konzeption und Organisation der internationalen Website
  • Zuarbeit für und enge Zusammenarbeit mit der wissenschaftlichen Leitung des RCI
  • Ausbau der internen Kommunikation (Intranet)
Anforderungen:
  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master), bevorzugt im Bereich Film-, Video- und Kommunikationswissenschaften
  • Mehrere Jahre Berufserfahrung in Produktion, Schreiben und Regie von audiovisuellen Medien 
  • Erfahrung im Bereich der externen Kommunikation
  • Kenntnisse im Umgang mit PR-Software und Content-Management-Systemen
  • Beherrschung der MS Office Suite, Endschnitt und Adobe Premiere
  • Selbständige, kreative und flexible Arbeitsweise
  • Kommunikatives und offenes Wesen
  • Sicheres Englisch in Wort und Schrift
Wir bieten:
  • Ein freundliches und kreatives Arbeitsumfeld
  • Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Jobticket, kostenlose Parkplätze u.v.m.
Die Vergütung erfolgt nach TV-L. Das Regensburger Centrum für Interventionelle Immunologie setzt sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein.
 
Schwerbehinderte (m/w/d) werden bei ansonsten im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bitte weisen Sie auf eine vorliegende Schwerbehinderung in der Bewerbung hin.  
 
Bei Rückfragen steht Ihnen Herr Professor Dr. Philipp Beckhove (Tel.: 0941/944-38102) zur Verfügung.  
 
Bitte beachten Sie, dass wir Kosten, die bei einem etwaigen Vorstellungsgespräch für Sie anfallen sollten, nicht übernehmen können.  
 
Wir freuen uns auf Ihre ausführliche Bewerbung, die Sie bitte in einer einzigen pdf-Datei bis 10.12.2020 unter Nennung der Kennung PB-2020-2 an bewerbungen.rci@ukr.de senden oder Sie bewerben sich über unsere Homepage www.rcii.de.
 
Anfahrt