Zweite Sitzung des Kuratoriums des GKC

Wissenschaftliche Schwerpunkte vorgestellt

Bei der zweiten Sitzung des GKC-Kuratoriums am 10. November 2011 stand die wissenschaftliche Arbeit im Vordergrund. Professor Dr. Matthias Edinger, Wissenschaftlicher Koordinator des GKC, und Professor Dr. Hans Jürgen Schlitt stellten die Schwerpunkte „Stammzell- und Organtransplantation“ vor und verwiesen auf bisherige Forschungserfolge mit internationaler Sichtbarkeit. „Die Zusammenarbeit der Fachbereiche bei der Entwicklung neuer Immuntherapien ist ein entscheidender Vorteil in Regensburg, um Forschungsergebnisse schneller in die klinische Anwendung bringen zu können“, so Professor Edinger. „Dies werden wir mit dem GKC künftig noch effizienter machen.“

Weiteres Thema der Kuratoriumssitzung waren die bevorstehenden Haushaltsverhandlungen für den Freistaat Bayern. Der Kuratoriumsvorsitzende, Dr. Thomas Goppel, sagte zu, sich gemeinsam mit den Kuratoriumsmitgliedern für eine gesicherte Finanzierung des GKC einzusetzen.

Anfahrt