Kuratorium der Freunde der Universität Regensburg e.v. zu Gast im Universitätsklinikum

Fördermöglichkeiten der regionalen Wirtschaft für das GKC erörtert

Seine Jahrestagung hielt das Kuratorium der Freunde der Universität Regensburg e.V. am 19. Oktober 2011 im Universitätsklinikum Regensburg ab. Der Sitzung voraus ging eine Führung durch das José-Carreras-Centrum für Somatische Zelltherapie, das als „Zellfabrik“ Herzstück des GKC ist. Hier werden für innovative Therapien Zellmedikamente hergestellt, die in der Forschung bereits Wirkung zeigten und nun in die Anwendung am Menschen gehen.

Die Freunde der Universität Regensburg e.V. informierten sich über Ziele und nächste Schritte des GKC Centrum für Interventionelle Immunologie. Professor Dr. Reinhard Andreesen, Direktor des GKC, stellte in seinem Vortrag dar, welche Bedeutung das GKC für den Medizin- und Wissenschaftsstandort Regensburg jetzt schon hat und als außeruniversitäre Einrichtung eines Tages haben wird. „Die Exzellenz und internationale Sichtbarkeit unserer immunologischen Forschungsschwerpunkte brauchen langfristige Planungssicherheit, aufwendige Infrastruktur und ein enges Zusammenwirken zwischen Grundlagenforschung und Anwendung“, so Professor Andreesen. „Hierzu ist auch eine breite Unterstützung in der Region erforderlich.“

Der 1948 gegründete Verein „Freunde der Universität Regensburg“ fördert unter anderem Nachwuchswissenschaftler und betreibt intensiv die Vertiefung der Wechselbeziehungen zwischen Region und Universität.

Anfahrt